Ferienwohnungen und Ferienhäuser am Sedlitzer See

Der Sedlitzer See ist Teil der Region Lausitzer Seenland und verfügt über einen ganz besonderen touristischen Reiz. Im zu Brandenburg gehörenden Landkreis Oberspreewald-Lausitz in der Niederlausitz gelegen präsentiert sich das Gewässer mit 1.330 Hektar als größter künstlich angelegter See, der in der Lausitz durch die Rekultivierung eines einstigen Braunkohletagebaus entstand. Früher stand hier der Tagebau Sedlitz im Fokus, doch mit der Flutung begann eine vollkommen neue Ära für die gesamte Region. Eingebettet in das Lausitzer Seenland steht am Sedlitzer See heute der Tourismus im Mittelpunkt.

Der Sedlitzer See als touristisches Ziel im Lausitzer Seenland

Ferienhäuser, Ferienwohnungen und weitere Unterkünfte sollen künftig den Sedlitzer See umgeben und Urlaubern die Möglichkeit geben, an einem der schönsten Seen der gesamten Region zu logieren.

Darüber hinaus bilden Kanäle eine Verbindung zu weiteren Seen wie dem Geierswalder See, Partwitzer See und dem Ilsesee. Der Ausbau der örtlichen Infrastruktur genießt höchste Priorität, so dass Touristen ein facettenreiches Terrain vorfinden. Wassersport, Radtouren und Wanderungen laden Besucher dazu ein, den Sedlitzer See und das gesamte Lausitzer Seenland zu entdecken.

Der sogenannte Rostige Nagel, der sich als 30 Meter hoher Aussichtsturm präsentiert, aus Cortenstahl besteht und 2008 eingeweiht wurde, liegt am Sornoer Kanal und ist eine wichtige Sehenswürdigkeit in der Umgebung des Sedlitzer Sees. In Sedlitz selbst gibt es ebenfalls einiges zu sehen. Die frühere evangelische Schule, die Dorfkirche sowie weitere historische Gebäude prägen das Erscheinungsbild des Ortes und zeugen von der interessanten Lokalgeschichte.